Krieg der Träume – Filmpremiere in Berlin

[original Filmplakat]

Krieg der Träume ist die zum gleichnamigen Projekt gedrehte dokumentarische Dramaserie von Jan Peter und Gunnar Dedio. Die Serie ist nach 14 – Tagebücher des Ersten Weltkriegs eine weitere Serienproduktion über den Weg Europas im 20. Jahrhundert. Es handelt sich um eine europäische Ko-Produktion mit internationalen Partnern und Förderern im Gedenkjahr zum 100. Jahrestag des Endes des Ersten Weltkriegs am 11. November 1918.

Die Erstausstrahlung erfolgt ab dem 11. September 2018 auf arte als achtteilige Serie[1] zu je 52 Minuten. Als kürzere Serie in drei Teilen zu je 90 Minuten begann der ORF Krieg der Träume im Rahmen der Programmschiene Universum History auf ORF 2 am 14. September[2] und die ARD auf Das Erste am 17. September 2018 auszustrahlen.

Das Gesamtprojekt „Clash of Futures“ umfasst neben der Dramaserie auch die Umsetzung als Theaterstück, als vierteilige Produktion für den Hörfunk und als begleitendes Buch, das im September 2017 erschienen ist.

09. September, 2018

Nach einer Produktionszeit von insgesamt über 3 Jahren, konnte gestern am 11. Oktober in der berliner Astor Film Lounge die Premiere gefeiert werden. Vorort waren neben dem Regisseur, den Produzenten und einigen Schauspielern ein Großteil des Teams mit vielen Begleitern anwesend. Es war ein ausgezeichneter Abend, bei dem man den ein, oder anderen neuen Kontakt knüpfen und in das große Netzwerk der Filmproduktion hinzufügen konnte.

Die deutsche Erstausstrahlung von “Krieg der Träume” erfolgt schon nächste Woche auf arte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*