Forgotten Breath

Vergessener Atem

Vom Drehbuch zum Roman

Schon immer spukten viele Ideen für Geschichten aller Art in meinem Kopf herum. Die meisten davon verflogen jedoch, oder waren kleine Fetzen, die nur ansatzweise brauchbar waren. Eine jedoch blieb seit meinem Vierzehnten Lebensjahr dauerhaft in meinem Kopf und entwickelte Bildtechnisch einen kleinen Film vor meinem inneren Auge. Als ich mit 19 Jahren anfing, eine Inhaltsangababe zu schreiben, merkte ich schnell, dass mir das Schreiben liegt und viel Freude bereitet.

Aus diesem Grund erweiterte ich diese um mehr Seiten, bis ich bei 80 ankam. Dann dachte ich mir, schreib doch ein Drehbuch daraus. Die Geschichte wuchs Inhaltlich immer weiter. Ich begann das geschriebene in Kapitel zu unterteilen und schaute mir andere Bücher an, um den Seitenaufbau und das Layout für den Fließtext zu übernehmen. So wurde aus dem anfänglichen Drehbuch der Anfang für einen Roman.

Eine Idee folgte der Anderen – viele verschiedenen Szenarien spielten sich in meinem Kopf ab, die ich niederschreiben musste. Ich schrieb und schrieb und schrieb. Es war, als tauchte ich dabei jedesmal in eine andere Welt ein. Eine Welt, die ich selber erschuf, um dann darin Menschen hineinzusetzen. Menschen, von denen jeder hatte sein eigenes Leben hat. Seine eigene Art und seinen besonderen Grund zur Daseinsberechtigung. Und auch wenn ich sehr oft alles veränderte, ergänzte und auch wieder entfernte – so stand von Anfang an eine Sache fest, die alle Charaktere mit einander verbinden sollte: Ein dunkles, schreckliches Geheimnis, von dem man am Anfang nichts mitbekommen sollte…

Seit 2010 schreibe ich an “Forgotten Breath” und die Geschichte hat sich über die Jahre sehr entwickelt. Ich habe viel recherchiert, um die Geschichte so realitätsnah wie möglich zu halten. Ein veröffentlichungsdatum ist bislang nicht vorauszusagen, da das Schreiben bis jetzt nur ein Hobby von mir ist.

Gleichzeitig fing ich an, parallel auch an anderen Geschichten zu arbeiten – ähnlich komplexe Bücher, aber auch Kurzgeschichten aus dem Bereich Mysterie, Drama und Horror.

Ein Soundtrack zum Buch?

Es ist zwar unüblich für ein Buch Musik zu komponieren – aber wieso nicht? So wie ich jahrelang die Grundidee für das Buch im Kopf hatte, gab es auch eine Melodie, die mich nie losgelassen hat. Da ein weiteres Hobby von mir das Klavierspielen ist, habe ich versucht, diese Melodie umzusetzen und zu seinem ganzen Lied auszuarbeiten. Nach einem dreiviertel Jahr hatte ich das Thema zu Forgotten Breath und nahm es auf.

Ich begann weitere Tracks zu komponieren, in denen ich die Atmosphäre bestimmter Personen, oder Ereignisse der Geschichte zum Ausdruck bringen will.

Inhalt

Bewusstlos am Strand angespült, die Kleidung völlig zerfetzt: Nur ein Zufall rettet den jungen Mann vor dem
sicheren Tod. Doch ohne jegliche Erinnerung wacht er aus seinem Koma auf. – Was ist passiert?
Die fremde Familie die ihn fand, bietet ihm in ihrem abgelegenen Haus eine Unterkunft an, bis sein Gedächtnis
zurückkehrt. Die Tochter Luka unterstützt den Jungen und nimmt ihn schon bald mit zu ihren Freunden.

Dort wird ihm schnell bewusst: dieses Dorf umgibt ein schlimmes Geheimnis von dem Niemand, nicht einmal Luka,
etwas verrät. Immer häufiger einsetzende Erinnerungsfetzen bringen nach und nach die dunkle Vergangenheit des Jungen
ans Licht. Auch wenn sie mittlerweile alles zusammen machen, darf das Mädchen jedoch nichts von dem erfahren!

Gleichzeitig rauben immer wiederkehrende Albträume Nacht für Nacht seinen Schlaf. – Haben sie etwas mit seinem früheren
Leben zu tun?
Wie bei einem Mosaik bildet alles schon bald ein Gesamtbild und der Junge muss schockiert feststellen:
die Gruppe schwebt in großer Gefahr! Doch er kann nicht einfach gehen: Zu sehr hängt er an dem paradisischen Leben
an diesem Ort und zu alledem hat er sich unwiderruflich in das Mädchen verliebt…

(c) 2013  Christoph Jahn

Buchinformationen

Art:          Roman
Genre:    Drama / Thriller
Seiten:    ca. 700